Das Ende des Service Packs – Modern Servicing Model für SQL Server

Mit dem „Modern Servicing Model for SQL Server​“​ hat Microsoft das Ende des Service Packs für SQL Server eingeläutet.

Ab SQL Version 2017 wird Microsoft keine Service Packs veröffentlichen.

  • Es werden nur noch Cumulative Updates (CUs) und General distribution release (GDR) eröffentlicht
  • CUs enthalten auch lokalisierte Inhalte und sind somit vollständig
  • CUs werden häufiger veröffentlicht.
    • ​Im ersten Jahr monatlich
    • Für die Restlaufzeit des Mainstream Lifecyles (4 Jahre) einmal pro Quartal
  • ​CUs werden immer in der Woche des dritten Dienstags im Monat veröffentlicht
  • Microsoft veröffentlicht Slip Stream ISOs um die Installation zu vereinfachen

Mit SQL Server 2017 und aufwärts wird somit die Installation von CUs wichtiger den je und lässt sich besser planen.

Ich arbeite als IT Consultant bei Aequitas Integration und habe einen Fokus auf die Microsoft Enterprise Produktpalette.
Jedoch beschäftige ich mich schon lange auch mit Linux und finde auch die unteren OSI Schichten interessant.

Dieser Beitrag wurde unter Microsoft SQL abgelegt am von .

Über

Ich arbeite als IT Consultant bei Aequitas Integration und habe einen Fokus auf die Microsoft Enterprise Produktpalette. Jedoch beschäftige ich mich schon lange auch mit Linux und finde auch die unteren OSI Schichten interessant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.